För­de­rung bei Lese-
und Recht­schreib­schwä­che

lrs01Le­sen und Schrei­ben sind grund­le­gen­de Fä­hig­kei­ten un­se­rer Ge­sell­schaft. Die Lese- und Recht­schreib­schwä­che be­schreibt die Schwie­rig­keit be­trof­fe­ner Kin­der, sich die kor­rek­ten Re­geln der Schrift­spra­che ein­zu­prä­gen und um­zu­set­zen. Den be­trof­fe­nen Kin­dern fällt es oft er­heb­lich schwer, Lau­te in der rich­ti­gen Rei­hen­fol­ge zu ver­schrif­ten oder um­ge­kehrt, Schrift­zei­chen in Laut­form zu rea­li­sie­ren.

Früh­zei­ti­ge, in­di­vi­du­ell ziel­ge­rich­te­te För­de­rung kann Lese- und Recht­schreib­schwä­che ver­mei­den, ab­bau­en bzw. mil­dern.

Dia­gnos­tik + El­tern­be­ra­tung (45–60 Min.): 50 Eu­ro
(kos­ten­frei bei an­schlie­ßen­der För­de­rung)
Ein­zel­för­de­rung (45 Min.): 36 Eu­ro
För­de­rung in Klein­grup­pen:
(2–3 Teilnehmer/45 Min.) 20 Euro/p.P.

Ter­mi­ne nach Ver­ein­ba­rung

Un­ter be­stimm­ten Vorraus­set­zun­gen kann fi­nan­zi­el­le Un­ter­stüt­zung beim Ju­gend­amt be­an­tragt wer­den.

Ak­tu­el­len Fly­er down­loa­den

lrs02

Wir sind weiterhin für Sie da!Info im Rahmen der Corona-Krise

Die Bundesregierung und die Regierungschefs der Bundesländer haben beschlossen, dass alle Einrichtungen des Gesundheitswesens geöffnet bleiben.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen